über 30 JahreIm Februar 1981 wurde unser erster Film für das Fernsehen gedreht. Mit dem Titel „Jeder braucht ein Du“ portraitierte dieser 30-minütige Film die engagierte Hilfe von Laien für psychisch Kranke. Realisiert wurde der Film für die Redaktion „Gott und die Welt“ im Auftrage des Westdeutschen Rundfunks.

Es folgten seit dem viele weitere spannende Dokumentationen und Reportagen für die unterschiedlichsten Redaktionen und Sender. Mehr dazu auf diesem Portal.
WDR

Smoky Mountains

Wie in Watte gehüllt liegen die Berge der südlichen Appalachen vor uns. Dieses bizarr-schöne Naturschauspiel gab diesem Teil des Gebirges auch seinen Namen: die Smoky Mountains.

Seit 75 Jahren ein Nationalpark, liegt er im Grenzgebiet der beiden amerikanischen Staaten Tennessee und North Carolina.

Gatlinburg - das Tor zu den Smokies. Von hier wollen die beiden Büroangestellten Raphael und Patrick starten. Aber nicht allein. Lee Lewis macht das schon seit vielen Jahren und kennt sich in den Smokies bestens aus. Aber vor dem Start steht die gute Vorbereitung - und die beginnt mit der richtigen Ausrüstung. Auch die Wanderroute hat Lee schon vorbereitet.

(O-Ton Lee Lewis)

Dann kann es losgehen - bei strahlendem Sonnenschein. Und dennoch sollte man hier auf über 1.200 Metern Höhe auch mit Schnee rechnen, der hier fast das ganze Jahr liegt.

(O-Ton Lee Lewis)

Lee Lewis ist in den Smoky Mountains aufgewachsen. Er kennt hier jeden Steig. Für Fremde manchmal ein wahres Labyrinth. Da kann man sich schnell verlaufen.

(O-Ton Lee Lewis)

Festes Schuhwerk ist auf dem Trail wichtig. Immer wieder sind mehr oder weniger breite Bachläufe zu kreuzen, die sich den Weg ins Tal bahnen. Trotz des Wasserreichtums im Naturschutzgebiet ist bei der Rast Zurückhaltung geboten. Denn nicht alles, was klar und sauber aussieht, ist auch trinkbar.

(O-Ton Lee Lewis)

Mit der Filterpumpe kann nichts mehr passieren. Jetzt kann Patrick einen erfrischenden Schluck genießen. Menschen trifft man hier oben nur gelegentlich. Aber es gibt viele wilde Tiere, gegen die man sich schützen muss, auch wenn man sie selten zu Gesicht bekommt.

(O-Ton Lee Lewis)

An allen Rastplätzen gibt es wegen der Bären unerreichbare Aufhängungen für die Lebensmittel der Wanderer. Die Schutzhütte ist mit Maschendraht gesichert.

(O-Ton Lee Lewis)

Die Schlafstelle bietet Schutz vor wilden Tieren. Tipps und Anregungen hinterlässt der Wanderer in einem kleinen Heft. Leserliche Schrift ist natürlich hilfreich.

(O-Ton Lee Lewis)

Obwohl Lee Lewis solche Tagestouren mehrmals in der Woche unternimmt, ist er immer noch von "seinen" Smoky Mountains ganz begeistert.

(O-Ton Lee Lewis)

Geschafft. Die Belohnung für die Quälerei ist ein traumhafter Blick über die Smoky Mountains. Irgendwo hier auf dem Bergkamm verläuft die Grenze zwischen den beiden Bundesstaaten, zu denen der Nationalpark gehört.

(O-Ton Lee Lewis)

Viele kommen ganz bequem mit dem Auto hier hoch. Nicht so Student Tank. Er hat Semesterferien.

< claas="italic">(O-Ton Tank und Lee)

Tank hat noch ein langes Stück vor sich, auf seinem Weg nach Norden.

Weiter unten im Tal bei Pigeon Forge liegt Dolly Partens Vergnügungspark. Fahrgeschäfte, Achterbahn und ein Freilichtmuseum. Auch das wollen sich die Wanderer ansehen. Obwohl es ein kleiner Kulturschock ist, nach der Stille in der Natur. Wie Planwagen und Kutschen gebaut werden oder Eisenreifen auf Holzräder kommen, täglich werden die alten Handwerkstechniken vorgeführt.

Etwa 5.000 Euro kostet ein Kutsche. Man kann sie nämlich kaufen. Genauso wie die Kunstschmiedearbeiten von Black Smith nebenan. Das Eintrittsgeld - immerhin 54 Dollar pro Person - kommt auch dem Tierschutz zugute.

Das amerikanische Wappentier, der Weißkopfadler, und andere Greifvögel werden hier in Dolly Partens Vogelstation gepflegt. Sie gehört zur American Eagle Foundation, für die Danielle Steckley arbeitet.

(O-Ton Danielle Steckley)

Nach diesem Abstecher ist die Tour fast zu Ende. Von 07:00 Uhr früh bis abends um 05:00 Uhr sind Raphael und Patrick mit Lee unterwegs gewesen. Jetzt geht es zurück zum Ausgangspunkt, dem Nachbarort Gatlinburg. Und es wird nicht ihre letzte Wanderung hier gewesen sein. Denn das Netz der Wanderwege ist groß und bietet viel. Auf verschiedenen Routen kann man mehrere Tage lang, die Smoky Mountains erkunden. Oder man wandert über mehrere Wochen weiter auf dem Appalachen Trail nach Norden, so wie der Student Tank.

Georgias Küste

Georgias Küste

Mittelschweden mit dem Wohnmobil

Mittelschweden mit dem Wohnmobil

Nessie aus Mittelschweden

Nessie aus Mittelschweden

Radfahren im Lubéron

Radfahren im Lubéron

Hong Kong

Hong Kong