über 30 JahreIm Februar 1981 wurde unser erster Film für das Fernsehen gedreht. Mit dem Titel „Jeder braucht ein Du“ portraitierte dieser 30-minütige Film die engagierte Hilfe von Laien für psychisch Kranke. Realisiert wurde der Film für die Redaktion „Gott und die Welt“ im Auftrage des Westdeutschen Rundfunks.

Es folgten seit dem viele weitere spannende Dokumentationen und Reportagen für die unterschiedlichsten Redaktionen und Sender. Mehr dazu auf diesem Portal.
SWR

Teutoburger Wald

Sanfte Hügel, schöne Wanderwege und viel Wald – keine atemberaubenden Landschaftsbilder, sondern beschauliche Gemütlichkeit und viele kleine Überraschungen. Das bietet der Teutoburger Wald.

Vielleicht am bekanntesten: Das Hermannsdenkmal. Nahe Detmold steht mitten im Wald als Wahrzeichen der Region ein Sinnbild für den Widerstandswillen der unbeugsamen Teutonen. Mit seinen Heeren besiegte der Chleruskerfürst in der Hermannsschlacht die Römer. Er ist zugleich Namensgeber für den 150 Kilometer langen Hermannsweg. “Ich begrüße Euch zur Hermanns-Wanderung. Heute vom Hermanns-Denkmal – rückwärtig. Und wollen 30 Kilometer nach Bielefeld zur Sparrenburg wandern. Frisch auf!“ Der Wanderpfad zählt zu den schönsten Höhenwanderwegen in ganz Deutschland. Von hier aus lassen sich die touristischen Highlights gut entdecken. Die erste Station ist Deutschlands größtes Freilichtmuseum bei Detmold. 90 Hektar Land mit über 100 Gebäuden geben Einblick in die bäuerliche Kulturgeschichte Westfalens. Einige Häuser tragen Spuren aus über 500 Jahren Geschichte.

In alten Werkstätten werden verschiedene Arbeitsvorgänge demonstriert. Beim Filzen darf man sogar selbst Hand anlegen. Wenige Häuser weiter wartet eine ostwestfälische Spezialität. Der Pickert - ein pfannkuchenartiges Gericht aus geriebenen Kartoffeln, Eiern, Milch, Hefe und Mehl. Serviert wird das ganze mit Butter, lippischer Leberwurst oder Rübenkraut. Klingt ungewöhnlich, sollte man aber probieren. Über den Hermannsweg geht es weiter zu einem beeindruckenden Kulturdenkmal: den Externsteinen mitten im Teutoburger Wald. Von verschiedenen, meist esoterischen Gruppen werden sie als Kraftort mit spirituellen Eigenschaften angesehen. Entstanden sind die 13 Sandsteinfelsen vor gut 70 Millionen Jahren.

Über den Höhenwanderweg gelangt man in die Tiefen des Teutoburger Waldes, den die Ostwestfalen auch kurz„Teuto“ nennen. Auf halber Strecke kann man mitten im Wald in eine Gaststätte einkehren. Fast verwunschen liegt direkt am Wegesrand der Bienen-Schmidt. Der Name verrät, dass hier früher Honig gemacht wurde.

Wewiter geht es in den Norden, Richtung Bielefeld. Hier wartet die nächste Attraktion: Der Tierpark Olderdissen. Er zieht jährlich 600.000 Besucher an. Rund 450 Tiere leben in dem 16 Hektar großen Park. An die Menschen haben die sich längst gewöhnt. Mit seiner Größe ist der Tierpark bundesweit der einzige, den man tagsüber und nachts kostenlos besuchen kann. Ein weiteres kulturelles Markenzeichen Ostwestfalens ist seine Gartenlandschaft. Ins Leben gerufen durch ein einzigartiges Projekt, kann man in der Region in und um den Teutoburger Wald über 200 unterschiedlichste Gärten besuchen.

Einer davon ist der botanische Garten in Bielefeld. Seit 100 Jahren kann man seine faszinierende Pflanzenwelt erkunden. Höhepunkt und Ziel des Höhenwanderweges ist die Sparrenburg – Bielefelds Wahrzeichen. In erhabener Höhe von 60 Metern überragt sie das nahe Stadtzentrum. Früher war sie der Herrschersitz der Grafen von Ravensberg.

Heute ist sie ein Tourismusmagnet und der Kammweg vor der Burg wird jedes Jahr Ziel des überregional bekannten Hermannslaufes. Die historische Burg ist der perfekte Ort, um den Blick auf die Stadt zu genießen, nach einer Wanderung entlang des Hermanns-Weges durch den Teutoburger Wald.

Brügge

Brügge

Aix en Provence

Aix en Provence

Bad Windsheim

Bad Windsheim

Miami

Florida - Miami

Bad Aibling

Bad Aibling

keywest

Key West

Schwangau

Schwangau

lueneburgerheide

Lüneburger Heide

kingston

Jamaika - Kingston

antwerpen

Antwerpen

canaldumidi

Canal du Midi

Hönnetal

Nordwestportugal

Hönnetal

Hönnetal

Po-Ebene

Po-Ebene

Jura

Jura

Westaustralien

Westaustralien

Paris

Paris