über 30 JahreIm Februar 1981 wurde unser erster Film für das Fernsehen gedreht. Mit dem Titel „Jeder braucht ein Du“ portraitierte dieser 30-minütige Film die engagierte Hilfe von Laien für psychisch Kranke. Realisiert wurde der Film für die Redaktion „Gott und die Welt“ im Auftrage des Westdeutschen Rundfunks.

Es folgten seit dem viele weitere spannende Dokumentationen und Reportagen für die unterschiedlichsten Redaktionen und Sender. Mehr dazu auf diesem Portal.
SWR

Guimaraes

Guimarães ist eine der beiden europäischen Kulturhauptstädte in diesem Jahr. Die quirlige und historisch bedeutende Stadt liegt im Norden Portugals.

Die Bürger Guimarães sind ungeheuer stolz auf ihre Stadt, ihre Geschichte und darauf, dass sie Europa 2012 kulturell vertreten dürfen. Diesen ganzen Stolz symbolisiert auch das Logo, das einem überall begegnet, wie Einheimische am besten wissen. “Das ist das Logo der europäischen Kulturhauptstadt. Es kombiniert den Helm unseres ersten Königs mit den zinnenartigen Formen der Burg und das hat man dann in einem großen Herz vereint.“ Dass der mittelalterlicher Helm Teil des Logos ist, weist auf die enorme Bedeutung der Stadt für die Geschichte Portugals hin.

Der Legende nach wurde König Alfonso Henriques auf dieser Burg geboren. Er machte Guimarães im 12. Jahrhundert zur ersten Hauptstadt Portugals. Deshalb gilt Guimarães auch als Wiege der portugiesischen Nation. Trotz des historischen Erbes ist Guimarães eine junge Stadt. 31 Prozent aller Einwohner sind unter 25 Jahren. Und natürlich lernen schon die Jüngsten, wer Portugal gegründet hat. Von der Festung gelangt man zu Fuß in den mittelalterlichen Stadtkern mit seinen vielen Postkartenmotiven. Ihre schönen Seiten hervorzukehren fällt der Kulturhauptstadt nicht schwer. Vieles wurde schon vor 30 Jahren restauriert.

“Die Renovierungen fingen in den 80er Jahren an. Dabei ging es hauptsächlich darum, öffentlichen Raum zu schaffen und gleichzeitig, die ursprüngliche Optik der alten Häuser beizubehalten, indem man die Materialien und die Bauweise von früher genutzt hat.“ Mit etwas Glück findet man an manchen Ecken etwas, was es in Deutschland nicht mehr gibt: Schuhputzer. “Guimarães ist sehr bekannt für seine traditionelle Schuhindustrie. Wer will, kann sich hier auf der Straße vor den alten Stadtmauern die Schuhe putzen lassen.“

Durch die vielen Umgestaltungen hat Guimarães an Lebensqualität gewonnen. Wo früher Autos standen, tummeln sich heute die Einheimischen in Parkanlagen oder sitzen in Cafés. Ein Geheimtipp ist das urige Familien-Restaurant in der Altstadt. Etwas versteckt in den Gassen liegt das „Adega dos Caquintos“. “Wir sind hier in einem Restaurant, das übersetzt so viel wie Scherbenkeller heißt, weil Keramikstücke überall die Wände dekorieren. Für weniger als 10 Euro kann man hier die portugiesische, deftige Küche genießen. Eine Karte gibt es nicht. Serviert wird, was die Wirtin am Tag frisch auf dem Markt gekauft hat.

Es sind Momente wie diese, die Guimarães ihren besonderen Charme verleihen. Besonders im Kulturhauptjahr lohnt ein Besuch. Die Stadt lockt mit knapp 800 Events und Ausstellungen. Das Stadtmuseum widmet sich zu diesem Anlass einem besonderen Thema: Der Mythologie der Engel - mit klassischen Werken aus unterschiedlichen Epochen bis zu kreativen Gemälden der Moderne. Kreativität ist auch das Motto junger Künstler, die es nach Guimarães zieht. In alten Textilfabriken sind Kunstzentren entstanden. “Dieses Projekt entstand, als ich mit meiner Frau Maria noch in New York gelebt habe. Wir hatten dort die Idee, dass man alte Gebäude wie dieses gut für ein Gemeinschaftsprojekt unter Künstlern und Architekten nutzen könnte.“ Das ganze Jahr präsentieren junge Künstler Projekte aus den Bereichen Film, Musik und Theater Wer ein Andenken aus der Kulturhauptstadt haben möchte, findet es in diesem Souvenir-Shop. “Das ist einer unserer lokalen Souvenirläden, der nicht so typische Plastikwaren verlauft, wie man es sonst kennt, sondern Produkte aus Portugal, die modern präsentiert werden.“ Seifen, Handgemachtes, klassische Figuren in neuem Design. Es fällt nicht schwer, das Besondere zu finden. Es macht die kleine Stadt sympathisch und gleichzeitig so interessant.

Teutoburger Wald

Teutoburger Wald

Aix en Provence

Aix en Provence

lueneburgerheide

Lüneburger Heide

kingston

Jamaika - Kingston

canaldumidi

Canal du Midi

keywest

Key West

antwerpen

Antwerpen

Hönnetal

Hönnetal

marseille

Marseille

Krimistadt Münster

Krimistadt Münster

Miami

Florida - Miami

Westaustralien

Westaustralien

Umbrien

Umbrien

Le Puy

Le Puy

Biosphäre Entlebuch

Biosphäre Entlebuch

Buenos Aires

Buenos Aires

Po-Ebene

Po-Ebene

Paris

Paris

Jura

Jura

Toledo

Toledo