über 30 JahreIm Februar 1981 wurde unser erster Film für das Fernsehen gedreht. Mit dem Titel „Jeder braucht ein Du“ portraitierte dieser 30-minütige Film die engagierte Hilfe von Laien für psychisch Kranke. Realisiert wurde der Film für die Redaktion „Gott und die Welt“ im Auftrage des Westdeutschen Rundfunks.

Es folgten seit dem viele weitere spannende Dokumentationen und Reportagen für die unterschiedlichsten Redaktionen und Sender. Mehr dazu auf diesem Portal.
SWR

Aix en Provence

Aix en Provence ist heute eine quirlige Stadt mit ca. 150.000 Einwohnern. Einst war sie die Hauptstadt der Provence, bevor Marseille ihr den Rang ablief.

In der Altstadt kann man den Flair stolzer vergangener Zeiten noch erleben. Prächtige Stadtpalais der Fürsten zeugen von der Bedeutung und reichen Vergangenheit der Stadt. Heute ist Aix auch eine junge, moderne Stadt. Zeugnis dieser Entwicklung ist das neue Stadtviertel, direkt neben der Altstadt. Neben dem modernen Theater sticht besonders ein Gebäude heraus - „le pavillon noir“. Hier wirgetanzt.
O-Ton Nicolas Zemmour, Choreograph „Ich bin ein junger Choreograph und ich bin hier um ein Stück mit dem Namen Sisyphe zu kreieren. Und dieses Gebäude ist das Zentrum für Tanz.“
Ein anderer Künstler hat Aix allerdings noch viel bekannter gemacht – Paul Cézanne. Ihm begegnet man, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Schritt und Tritt in der Stadt. Kleine Messingschilder mit seinem Namen weisen dem Besucher den Weg zu verschiedenen Lebensstationen des berühmten Malers. Am wichtigsten – sein Atelier. Noch heute sieht es so aus, als hätte Cézanne seine Malerwerkstatt nur für einen kurzen Moment verlassen. Fast alles ist noch so, wie er es um 1902 eingerichtet hat.
O-Ton Isabelle Baudoin, Stadtführerin „Er hat alles vorgesehen, gezeichnet und wollte etwas großes mit viel Licht natürlich. Davon hatte er mehr als heute, weil die Bäume viel kleiner waren. Er hatte das selbe Licht während des ganzen Tages, weil es von Norden kam. Hier konnte er wirklich große Gemälde malen, ganz nach seinem Wunsch. Bis zum Ende seines Lebens hat er hier von 1902 bis 1906 gearbeitet.“
Obwohl Cézanne viele Jahre seines Lebens in Aix verbracht hat, haben ihn die kleinen Gassen und malerischen Plätze anscheinend nicht inspiriert. Denn es gibt kein Bild von dem berühmten Maler von seiner Stadt. In zahlreichen Geschäften der Stadt findet man eine ganz besondere Süssigkeit: die Calissons d'Aix, ein marzipanartiges Mandelkonfekt. Wer mehr über dieses Gebäck erfahren möchte, kann in den traditionsreichen Confisserien Besuche in den Manufakturen vereinbaren.
O-Ton Renée Maucort, Geschäftsführerin „Die Plätzchen sind das erste mal zur Hochzeit des Herzogs René von Anjou hergestellt worden. Die blutjunge Braut war sehr traurig einen so alten Mann heiraten zu müssen und lächelte deshalb nie. Also entwickelte der Koch des Herzogs diese Spezialität. Als die Braut das Gebäck sah, zauberte es ihr ein Lächeln ins Gesicht.“
Das war der Anfang der Erfolgsgeschichte der Callison. Die Produktion heute ist da weniger prosaisch, schmecken tun sie allerdings immer noch wie damals.
Wer nach so viel Sightseeing etwas Ruhe und Entspannung braucht, der findet sie in der Sextius Therme. Auf den Ruinen eines alten römischen Bades wurde im 18. Jahrhundert ein typisches Badehaus errichtet. Heute ist sie zu einem modernen Wellness-Tempel umgebaut. Das architektonische Konzept erläutert Direktor Didier Just.
O-Ton Didier Just, Direktor Therme Sextius „Die Idee für das Konzept fand der Architekt in der Natur. Er dachte dabei an Hirsche, die im Wald ihr Geweih abstoßen. Hier in den kleinen Häuschen kann auch der Kunde in eine neue Haut schlüpfen.“ Wie neu geboren fühlt man sich auch nach einer wohltuenden Massage.
Nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt findet man unter anderem das was die Provence berühmt gemacht hat: zahlreiche Weingüter. Die meisten sind auf Besucher eingestellt.
O-Ton Maud Negrel, Winzerin „Mas de Cadenet ist ein altes Familienunternehmen - seit 200 Jahren. Das Weingut ist 45 Hektar groß. Wir produzieren 60% Rosé, 30% Rotwein und 10% Weißwein. Wir verwenden Grenache, Cinsault, Shiraz und Rolle für den Weißwein.“
Natürlich gehört zu jedem Besuch auch die entsprechende Weinprobe. Vor allem Roséweine werden hier gekeltert. Zurück in Aix en Provence kann man sich dann am Abend in einem der zahlreichen Restaurants, am besten mit einem typischen provencalischen Gericht, verwöhnen lassen.


Brügge

Brügge

Bad Windsheim

Bad Windsheim

Bad Aibling

Bad Aibling

Teutoburger Wald

Teutoburger Wald

Miami

Florida - Miami

Schwangau

Schwangau

kingston

Jamaika - Kingston

lueneburgerheide

Lüneburger Heide

keywest

Key West

canaldumidi

Canal du Midi

Hönnetal

Nordwestportugal

Hönnetal

Hönnetal

Guimaraes

Guimaraes

marseille

Marseille

Krimistadt Münster

Krimistadt Münster

Westaustralien

Westaustralien

Umbrien

Umbrien

Le Puy

Le Puy

Biosphäre Entlebuch

Biosphäre Entlebuch

Buenos Aires

Buenos Aires

Po-Ebene

Po-Ebene

Paris

Paris

Jura

Jura

Toledo

Toledo